Wir verwenden Cookies für den bestmöglichen Service für Sie. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies. Alternativ können Sie die Einstellungen anpassen.

Product Carbon Footprint in Echtzeit
für das produzierende Gewerbe

Entwicklung eines produktscharfen CO2-Fußabdrucks in Echtzeit

Weitere Infos

(c) Hydro/Simon McComb

CO2Realtime

Die Energieeffizienz zu steigern und die produktionsbedingten Treibhausgas-Emissionen (THG-Emissionen) zu verringern, ist mittlerweile das Ziel von vielen Unternehmen des produzierenden Gewerbes. Sie haben erkannt, dass dies nicht nur positive Auswirkungen für das Klima hat. Es bietet den Unternehmen auch ökonomische Vorteile.

Der CO2Realtime - Product Carbon Footprint in Echtzeit - bilanziert sämtliche THG-Emissionen entlang der Produktionslinie. Er unterstützt Unternehmen dabei, energieintensive Vorgänge aufzudecken und Einsparpotenziale zu nutzen.

Zur Projekt-Übersicht

Was ist der CO2-Fußabdruck eines Unternehmens?

Der Product Carbon Footprint (PCF) bezeichnet die Bilanz der THG-Emissionen, die entlang des gesamten Lebensweges eines Produkts entstehen. Er erhöht die Transparenz und hilft so, die THG-Emissionen in der Herstellung, Verwendung und Entsorgung von Produkten zu verringern. Die Summe aller PCF eines Unternehmens sowie Emissionen von Firmenfahrzeugen oder der Verwaltung ergeben zusammen den Corporate Carbon Footprint (CCF) eines Unternehmens.

Download: Grafik (PNG, 41 kB)

CO2Realtime im Interview

CO2Realtime im Interview mit dem Vorreiter in Sachen „Product Carbon Footprint“. Dr. Karsten Kober gibt Auskunft darüber, wie die Hydro Gruppe mit CO2Realtime ihre Treibhausemissionen und Energiekosten senken will. In einem zweiten Interview geben Knut Grabowski (Ökotec Energiemanagement GmbH) und Boris Lesjean (Veolia GmbH) Einblicke in Trends und Treiber für mehr Ressourceneffizienz in der Industrie.